WOCHE VOM 19. - 25.2.18

MITTWOCH

WUNDER
20.15 UHR

114 Minuten/ab 0
Regie: Stephen Chbosky
Darsteller: Jacob Tremblay,Julia Roberts,Owen Wilson

Ein kleinwüchsiger Junge mit extrem entstellten Gesichtszügen kommt in ein Alter, wo er den Schritt aus der behüteten Isolation des Familienlebens in die oft feindselige Realität der Schule tun muss. Trotz seiner liebenswerten Art bricht die Gehässigkeit der Mitschüler bald über ihn herein.
Ein aufrichtiger und wichtiger Appell für mehr Toleranz und Feingefühl im Umgang mit von der Natur Benachteiligten, der geschickt zwischen Ernst und Humor angesiedelt ist und mitunter das Geschehen auch aus den Blickwinkeln der anderen beobachtet.

FREITAG

HILFE ICH HAB MEINE ELTERN GESCHRUMPFT
15.00 UHR
99 Minuten/ab 0
Regie: Tim Trageser
Darsteller: Oskar Keymer,Anja Kling,Axel Stein

Ein Jugendlicher, der gerade gegen die elterlichen Umzugspläne aufbegehrt, erlebt, dass seine Eltern vom Geist einer toten Lehrerin auf Miniaturgröße verkleinert werden. Da das böse Gespenst noch andere finstere Pläne hegt, obliegt es dem Jungen und seinen Freunden, diese zu durchkreuzen und die Geschrumpften zu retten. Fortsetzung eines Fantasy-Klamaukfilms, die tricktechnisch überzeugt und in dem das erwachsene Ensemble mit Hingabe spielt.

HAUS OHNE DACH
20.15 UHR
124 Minuten/ab 12
Regie: Soleen Yusef
Darsteller: Mina Özlem Sagdic,Sasun Sayan,Murat Seven

Um ihre verstorbene Mutter in der Heimat zu beerdigen, begeben sich drei in Stuttgart aufgewachsene Geschwister auf eine Reise in die kurdische Region des Irak. Auf dem hindernisreichen Weg geraten sie durch ihre unterschiedlichen Temperamente permanent aneinander, finden durch die gemeinsame Krise aber allmählich zueinander.
Die kurdisch stämmige Regisseurin Soleen Yusef wirft in ihrem Abschlussfilm an der Filmhochschule Ludwigsburg aus ganz persönlicher Sicht einen Blick auf den seit Jahren auf und abschwellenden Konflikt im Osten der Türkei und den Grenzgebieten zu Syrien. Nicht das große Ganze, die Politik, die Aufstände gegen den Diktator Assad sollten in ihrem Film im Mittelpunkt stehen, sondern die subjektiven Erlebnisse der Menschen, die sich inmitten des Konflikts bewegen.

SAMSTAG

HILFE ICH HAB MEINE ELTERN GESCHRUMPFT
15.00 UHR
99 Minuten/ab 0
Regie: Tim Trageser
Darsteller: Oskar Keymer,Anja Kling,Axel Stein

Ein Jugendlicher, der gerade gegen die elterlichen Umzugspläne aufbegehrt, erlebt, dass seine Eltern vom Geist einer toten Lehrerin auf Miniaturgröße verkleinert werden. Da das böse Gespenst noch andere finstere Pläne hegt, obliegt es dem Jungen und seinen Freunden, diese zu durchkreuzen und die Geschrumpften zu retten. Fortsetzung eines Fantasy-Klamaukfilms, die tricktechnisch überzeugt und in dem das erwachsene Ensemble mit Hingabe spielt.

LAIBLE UND FRISCH: DO GOHT DR DOIG
20.15 UHR
95 Minuten
Regie: Michael Rösel
Darsteller: Simon Licht,Winfried Wagner,Trudel Wulle,Walter Schultheiß

Schafferdingen im Schwabenland: Nachdem der norddeutsche Großbäcker Manfred Frisch seinen Erzrivalen, den schwäbischen Kleinbäcker Laible, in den Konkurs gedrängt hat, wird er überraschend von seinem Vater aus dem Unternehmen entlassen. Deshalb muss Manfred seine ungeliebten Nachbarn als Freunde gewinnen, um die Frisch AG zu retten.
Eine kurzweilige Mundart-Komödie auf Schwäbisch mit einer Handlung, die da beginnt, wo die gleichnamige SWR-Serie aufgehört hat.

SONNTAG

HILFE ICH HAB MEINE ELTERN GESCHRUMPFT
15.00 UHR
99 Minuten/ab 0
Regie: Tim Trageser
Darsteller: Oskar Keymer,Anja Kling,Axel Stein

Ein Jugendlicher, der gerade gegen die elterlichen Umzugspläne aufbegehrt, erlebt, dass seine Eltern vom Geist einer toten Lehrerin auf Miniaturgröße verkleinert werden. Da das böse Gespenst noch andere finstere Pläne hegt, obliegt es dem Jungen und seinen Freunden, diese zu durchkreuzen und die Geschrumpften zu retten. Fortsetzung eines Fantasy-Klamaukfilms, die tricktechnisch überzeugt und in dem das erwachsene Ensemble mit Hingabe spielt.

LAIBLE UND FRISCH: DO GOHT DR DOIG
17.00 + 20.15 UHR
95 Minuten
Regie: Michael Rösel
Darsteller: Simon Licht,Winfried Wagner,Trudel Wulle,Walter Schultheiß

Schafferdingen im Schwabenland: Nachdem der norddeutsche Großbäcker Manfred Frisch seinen Erzrivalen, den schwäbischen Kleinbäcker Laible, in den Konkurs gedrängt hat, wird er überraschend von seinem Vater aus dem Unternehmen entlassen. Deshalb muss Manfred seine ungeliebten Nachbarn als Freunde gewinnen, um die Frisch AG zu retten.
Eine kurzweilige Mundart-Komödie auf Schwäbisch mit einer Handlung, die da beginnt, wo die gleichnamige SWR-Serie aufgehört hat.